Strategiefragen

praktisch und grundsätzlich

Perspektiventage 2008

Das war "das Jahr von "G8 in Heiligendamm" ..

In Bewegung bleiben - nach Heiligendamm

Die "Perspektiventage" (Ersatzwebseite1) stehen vor der Türe - in Berlin (als ob in München nicht genug vor der Haustüre los wäre ;-)

"Nach Heiligendamm" war klar, die Szene wird im weiteren Engagement daran anknüpfen - wollen.

Schwierig genug bei dem Maßstab, aber man muß sich halt Zeit dazu nehmen. Ein wesentlicher Kreis dazu, das sind die Perspektiventage vom 17.-20. Januar 2008 in Berlin

Ich weiß allerdings nicht, wie weit (oder breit ;-) Beteiligung aus München reichen wird ...

  • 1. Die eigentliche Seite 'perspektiventage.de' ist just in der heißen Phase down

BIFA-Workshop Cottbus - Materialien

Hier noch einiges aus dem BIFA-Workshop (21.10.2007, Cottbus) nachgetragen1. Die verwendeten Quellen kommen als Link vor allem als Material für die TeilnehmerInnen. (Mehr allgemein zum Sozialforum soll auch noch kommen, extra Artikel).

Zunächst aber zwei aktuellere Texte, die beim Workshop noch nicht berücksichtigt wurden:

1. Der Sudan im Räderwerk der Weltpolitik David Meienreis am 15.10.2007 bei der IMI,
2. Zerschlagen und neu aufbauen, German-Foreign-Policy wg dt. Außenpolitik zum Sudan.

Nun die Linkliste ...

  • 1. Die Folien selbst eignen sich momentan nicht, um hier direkt 1:1 gebracht zu werden

Darfur, Sudan ...

Spätere Nachrichten gibts extra ..
Das "Trommeln" setzte sich durch, es gibt eine (massiv) bewaffnete (UN-)Intervention in den Sudan.

Im früheren Artikel wurde das Thema auch erst kurz angesprochen.

Natürlich ist das keine Frage, die man schnell mal am Infostand erklären kann, aber wir wollen die Argumente dazu als Friedensgruppe zusammentragen.

Hier erst mal weitere Links (noch zu ergänzen), Kommentierung kommt dann in Etappen.

Telepolis im Mainstream
www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25868/1.html
anders: Peter Mühlbauer, Darfur – Ethnographie und Geschichte eines Konflikts
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25482/1.html
Radio Utopie 1
www.radio-utopie.de/index.php?themenID=642

Der entsprechende Bereich bei der Uni Kassel

Hier noch (als Suche) Hinweise im Blog.

Hier auch Englischsprachige:

Mahmood Mamdani: The Politics of Naming: Genocide, Civil War, Insurgency
www.lrb.co.uk/v29/n05/mamd01_.html
Histologion
http://histologion.blogspot.com/2007/06/darfur-analysis-deeper-understan...
Darfur: The crisis and the tragedy
www.zmag.org/content/print_article.cfm?itemID=13045
What About Darfur? The case against intervention
www.antiwar.com/justin/?articleid=8922

G8 - Aktionstag gegen Krieg

Planungen speziell zu diesem Aktionstag werden .. /2007/05/178163 auf Indymedia vorgestellt.

Friedensbewegte sind bei dieser "Überschrift" besonders angesprochen ...

Stichwort Zivil-Militärisch - Vortrag

Zivil-militärische Zusammenarbeit aus Sicht der Friedensbewegung

Mittwoch 18. April 2007 um 19:30 Uhr
EineWeltHaus
(Keller/ehem. Laden)
Schwanthalerstr. 80, U Theresienhöhe

Vortrag und Diskussion mit Franz Iberl

Für das Rosa-Luxemburg-Forum am kommenden Samstag wurde (via IMI) F.I. zu einem Beitrag eingeladen mit diesem Titel - und hier ist die erste Version als Vortrag in München. Während der Beitrag in Stuttgart von vielen weiteren Vorträgen eingerahmt ist, wird wird er hier (erweitert) als eigenständiger Vortrag ausprobiert ...
Der Vortragstitel stammt vom Veranstalter in Stuttgart. zu den Downloads Vortrag usw.

Siehe auch: Früher bei der BIFA zu diesem Komplex.

militärische Indienststellung

Es bleibt bei der Position:

Keine Zusammenarbeit mit der Bundeswehr

Keine Zusammenarbeit mit dem Militär, ...

Eine Arbeitsgruppe beim BUKO29 (Link weg) Ende Mai hat diese Erklärung verabschiedet - also just das Anliegen, das wir in Erfurt in den Vordergrund rückten.

Keine Zusammenarbeit mit dem Militär,

Gemeinsam gegen Massenentlassungen, Sozialabbau, innere Aufrüstung und Krieg!

Der Aufruf zur bundesweiten Demonstration am 03. Juni 2006 in Berlin (Link jetzt leider ungültig) mit obiger Parole und dem Titel "Schluß mit den Reformen gegen uns!" gehört auch zur BIFA, der oben dargestellte Zusammenhang beschäftigt uns schließlich von Anfang an. Ankündigung also siehe links.

Busfahrkarten von München nach Berlin erhältlich in: Basisbuchandlung, Adalbertstr. 41, U3/6 Universtät oder im Eine Welt Haus/Weltwirtschaft, Schwanthalerstr. 80, U4/5 Theresienwiese; Kosten: 35.-€/ermäßigt 10.-€

Das »ethnische« in Konflikten

medico-international (Link weg) mit der Kampagne "Fatal Transactions" geht auf Kriegsursachen ein. Eine oft verdrängte Information dazu:

»Ethnische« Kriterien können bei Konflikten eine wichtige Rolle einnehmen. Der Begriff unterstellt jedoch naturgegebene Gruppen. Dabei bleibt unberücksichtigt, dass die Unterteilung in »Ethnien« häufig erst durch die Kolonialmächte oder Missionare vorgenommen wurde. Diese bevorzugten oder benachteiligten bestimmte Gruppen, um mit dieser »teile und herrsche Politik« ihren Einfluss auszubauen. Damit ist der Begriff eng mit ökonomischen und sozialen Bedingungen verwoben.

Bei der Demonstration gegen die NATO-Sicherheitskonferenz in München am Samstag, 4. Februar spricht Frauke Banse dazu auf der Kundgebung - wg. Krankheit nicht möglich.

Kompaktinfo Konfliktursachen ...

Von der 'zivilen Konfliktlösung' zum 'intelligenten Kolonialismus'

Zwei Mal - im Juli 2005 beim Sozialforum in Erfurt und im November 2005 bei den Münchner Friedenswochen - bestritten Christoph Marischka und Franz Iberl gemeinsam einen Vortrag (mit Folien): "Zivile Konfliktlösung" als Etikettenschwindel von Politik und Militär.

Der Foliensatz vom Erfurter Vortrag und viele Quellen sind hier aufgeführt.

Jetzt folgt mit weiteren Erläuterungen und einem (hoffentlich) kommentierten Quellenzeichnis eine in nächster Zeit immer wieder ergänzte neue Seite bei der BIFA.

Inhalt abgleichen