Ostermarsch

Ostermarsch Draußen 2017 - Bilder

Montag 17. April 2017

Horizontal Scrollen, "Click" für Vergrößerung

Ostermarsch Draußen 2017 - Sitec Aerospace GmbH

Sitec wurde 1974 gegründet als Sitec-Präzisionstechnik GmbH durch Franz Sichart, er verstarb im Juli 2014.
1978 kam die Firma Westland Helicopter hinzu,
2001 wurde Sitec von der Singapore Aerospace Manufacturing (SAM) asl 100% Tochtergesellschaft erworben.
SAM ist Teil der Temasek Holding der Republik Singapur mit einem Kapital von 165 000 000 000 US$
Zur Sitec Technology Group gehören:

  • Sitec Aerospace (Bad Tölz)
  • Zasche Sitec (Nördlingen)
  • esono AG (Rosenheim)
  • Burkhard GmbH (Mühldorf am Inn)
  • SLE Technologie (Grafenau)

2008 siedelte sich die Firma Sitec Aerospace in Bad Tölz an.
2015/16 beschäftigte Sitec ca. 190 Mitarbeiter und erzielte 43 Mio. € Einnahmen.
Die Firma Sitec betreibt die Entwicklung, Herstellung, Wartung, Reparatur und Vertrieb von feinmechanischen Geräten. Diese Geräte sind für Luftfahrt, Raumfahrt, Seefahrt, Nahverkehr, Sicherheitsschutz, Umweltschutz und Wehrtechnik einsetzbar. Sie liefert ihre Produkte weltweit.

Ostermarsch Draußen 2017 - ehemalige Flint-Kaserne

Das Kasernenareal entstand 1934 - 1937 als Ausbildungszentrum für US-Truppen und wurde damals "SS-Junkerschule" genannt. 1945 besetzten die US-Streitkräfte gegen Ende des 2. Weltkrieges die Kaserne. Sie nutzten die Kaserne als Ausbildungszentrum für ihre Spezialeinheiten "Special-forces". Mehrere Hallen standen als militärische Werkstätten für Kfz und LKW bereit.
Zur Erholung gab es ein Baseball-Feld, einen 9-Loch-Golfplatz und geräumige Wohngebäude.

Nach der Wende verließen die US-Streitkäfte 1991 den Standort und übergaben diesen an den Bund.
Nach mehrjährigen Verhandlungen erfolgte 1998 die Teilung und der Verkauf des gesamten Areals an die Stadt Bad Tölz und an den Landkreis Bad Tölz - Wolfratshausen.

Nach einer intensiven Sanierung der Erdböden und der Wohnungen, wobei die Schadstoffe wie Altöl, PVC, Insektizide (DDT), Pappen, Kleber, Abdichtungen, Bodenbeläge, Asbest, Anstriche ... entfernt oder ersetzt wurden, entstand ein Gewerbepark, ein Wohnpark und ein reichhaltiges Sportzentrum für insgesamt 5.5 Mio €.

Ostermarsch Draußen 2017 - mehr zu Dual-Use ...

... und andere Erläuterungen


Der "Ostermarsch Draußen" 2017 führte am Ostermontag (17.4.2017) nach Bad Tölz - dort produziert die Firma Sitec Aerospace Spezialteile u.a. auch für militärische Flugzeuge und Hubschrauber, so z.B. z.B. für den Tornado oder für Bundeswehr-Kampfhubschrauber - eine typische "dual use Produktion".

dual use

(sinngemäß übersetzt: mit doppeltem Verwendungszweck) ist ein dem Englischen entlehnter Begriff, der die prinzipielle Verwendbarkeit eines Wirtschaftsgutes sowohl zu zivilen als auch militärischen Zwecken kennzeichnet. (-> Wikipedia)


Weitere Kurztexte zum Tage:

Ostermarsch Draußen 2017 - wie kam es dazu ..

Wie kamen wir darauf?

Im Sommerprogramm des Münchner Lenbachhauses gibt es die Reihe "Favouriten". 2016 bei "Favouriten III" war Franz Wanner1 mit seinem Projekt "DUAL USE I - V" dabei.
Die IMI Tübingen unterstützte die Herausgabe einer Infobroschüre (PDF Download bei der IMI, es gibt noch Hefte bei der BIFA) mit den entsprechenden Hintergrundinformationen - und so entdeckten wir, dass Sitec das passende "Ziel" für unsere Aufklärung sein sollte!

Ostermarsch Draußen 2017 - Infobox

Der Ostermarsch Draußen 2017 - hier die Infobox ...!

Es geht nach Bad Tölz zur Firma Sitec Aerospace - mit ihrer Produktpalette für Luft- und Raumfahrt eine typische "dual use"-Produktion! (-> mehr bei der extra Seite).

Infobox-Vorlage - vor allem für das große Ostermarsch-Flugblatt

17. 4. 2017 “Ostermarsch Draußen” - die dual use - WanderungTaube
vorbei an der Firma Sitec in Bad Tölz: Dort werden Spezialteile für Flugzeuge hergestellt - wie z.B. für den Tornado (Eurofighter), ein Grund für unsere Aufmerksamkeit. Zur familienfreundlichen Wanderung rund um das Ellbach-Moos kommt diesmal die Friedensinitiative Bad Tölz/Wolfratshausen dazu.

MBDA Infos beim Ostermarsch Draussen 2016 Schrobenhausen

Der Lenkflugkörper-Hersteller MBDA im Hagenauer Forst bei Schrobenhausen

Quellen: Siehe Texte nebenan (Regionalstudie, Zeitungsartikel, Wikipedia) und die Firmenwebseiten. Manuskript: BIFA.
Ergänzungen willkommen.

Am Rüstungsstandort im Hagenauer Forst bei Schrobenhausen beschäftigt der Lenkflugkörper-Hersteller MBDA Deutschland ca. 1200 Mitarbeiter. Die Firma entwickelt, produziert und wartet Lenkflugkörpersysteme, Komponenten und Subsysteme für Luftwaffe, Marine und Heer. Auch die Waffensysteme für geplante Kampfdrohnen sind im Angebot
Wie zahlreiche andere Rüstungsunternehmen besteht auch MBDA Deutschland aus einem Verbund von Teilhaberfirmen:

  • LFK-Lenkflugkörpersysteme GmbH (Schrobenhausen und Ulm)
  • TDW-GmbH, Gesellschaft für verteidigungstechnische Wirksysteme (Schrobenhausen)

Knatter Knatter Knatter und Kawumm

Zum Ostermarsch Draussen 2016 - Schrobenhausenoder der Hagenauer Forst Blues

Ostermarsch MBDA-Lied 2016 (Melodie Im Wagen vor mir…) auch als PDF
Text: Richard Gruber (Friedensinitiative Schrobenhausen)


Es geht wohl immer nur um das viele Geld, das man mit Rüstung verdienen kann

Knatter Knatter und Kawumm
bei uns im Wald da draußen, da geht etwas um

  1. Bei uns im Wald verborgen stehn Gebäude
    geheimnisvoll, doch jeder weiß wenn’s kracht
    das ist kein Angstfurz von Hänsel und Gretel vor dem Hexenhaus
    nein da probiert man neue Ohrenschützer aus
  2. Hier schaffen helle Köpfe dunkle Sachen
    nur dunkle Sachen bringen richtig Geld
    „wenn wir’s nicht tun, dann tun es andre!“, das sieht jeder ein
    sie wollen nicht Wasser saufen, sondern Wein.
    Knatter Knatter Knatter und und Kawumm
Inhalt abgleichen